schritte_berufsorientierung

 Angebote am SGR:

Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler bei der Suche nach dem für sie richtigen Beruf durch diverse Aktionen:

  • Potenzialanalyse "Kompass Beruf" in der Jahrgangsstufe 8
  • Einführung Berufswahlpass Plus (Portfolioinstrument) in der Jgst. 8
  • Girls´and Boys´- Day in der Jahrgangsstufe 9 als Berufsfelderkundung
  • zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 10 (weitere Informationen siehe unten)
  • Studien- und Berufsorientierungstag in der Jahrgangsstufe 11 (Assessment-Center, Simulation Bewerbungsgespräch, Experten berichten von ihren Berufen)
  • individuelle Beratungsgespräche mit Frau Stausberg, Beraterin im Team akademische Berufe der Agentur für Arbeit Bonn im Berufsorientierungsbüro (BOB) einmal im Monat, Terminlisten hängen neben dem Eingang der Bibliothek, nächste Termine:  03.03., 14.04., 05.05., 02.06. von 9.30-13.15h, je 30 Minuten, Hotline: 01801-555111, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Informationsveranstaltungen, durchgeführt ebenfalls von Frau Stausberg, in den Leistungskursen der Jgst. 11 über das Studium an Universitäten und Fachhochschulen, über Möglichkeiten der Studienfinanzierung, über Bewerbungsmodalitäten sowie Ausbildungsmöglichkeiten
  • Informationen über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie aktuelle Veranstaltungen im Umkreis (Infoboard Oberstufentrakt, Veranstaltungstipps neben dem Eingang der Bibliothek)
  • individuelle Beratungsgespräche mit den Studien- und Berufswahlkoordinatoren Frau Schütte-Beckhaus und Herr Rautenbach im Berufsorientierungsbüro (Termine nach Vereinbarung)
  • Kooperation mit der Rheinbacher Ausbildungsmesse (Messestand, unterschiedliche Projekte)
  • Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen (KURS) mit der Kreissparkasse Köln (Filiale Rheinbach)
  • Unterrichtsthemen im Fachunterricht Deutsch, Politik, Sozialwissenschaften: Umgang mit Geld, Aktien und Börse, Börsenspiel, Wie verfasse ich eine aussagekräftige Bewerbung?, etc.

 

Betriebspraktikum

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 absolvieren ihr Betriebspraktikum in den letzten zwei Wochen vor dem Halbjahreswechsel (von 10.1 zu 10.2).

Das Betriebspraktikum im Jahr 2016 findet vom 18. bis 29. Januar statt. (2017: 23.1.-3.2.)

Es gelten folgende Regeln:

  • Das Betriebspraktikum ist als Schulveranstaltung für alle Schüler/innen (auch Wiederholer und Schulwechsler) Pflicht.
  • Die Schüler/innen sind während des Praktikums über die Schule unfall- und haftpflichtversichert.
  • Die Betriebe bestimmen Art und Umfang der Tätigkeit im Rahmen des Jugendarbeitsschutzgesetzes.
  • Die tägliche Arbeitszeit sollte 8 Stunden nicht überschreiten und einem Schultag entsprechen.
  • Eine Entlohnung darf nicht erfolgen.
  • Das Führen von Kraftfahrzeugen jeglicher Art ist während der Arbeitszeit untersagt.
  • Eine Beschäftigung in Arbeitsbereichen mit erhöhter Infektionsgefährdung ist nicht gestattet.
  • Für bestimmte Einrichtungen ist eine Belehrung durch den Stadtdienst Gesundheit verpflichtend; deren Kosten übernimmt der Schulträger.
  • Alle Betriebe müssen vom Ordnungsamt als Ausbildungsbetriebe anerkannt sein.
  • Der Praktikumsbetrieb darf nicht weiter als 35 km von der Schule entfernt sein.
  • Zur Betreuung während des Praktikums führen Lehrkräfte Besuche in den Praktikumsbetrieben im Rahmen des durch die Abwesenheit der Praktikanten freien Stundenvolumens durch.
  • Es ist ein Praktikumsbericht zu erstellen, der termingerecht abzugeben ist und von den betreuenden Lehrern nach einem vorgegebenen Muster bewertet wird.

 

 

Studien- und Berufsberatung in der Sekundarstufe I

In der Sekundarstufe I stehen die Potentialanalyse und die Berufsfelderkundungen im Vordergrund.

 

Stufe 8

  • Potenzialanalyse

Mit einer Informationsveranstaltung zu Beginn der 8. Klasse werden Schüler und Eltern über die Potentialanalyse und die Berufsfelderkundungstage informiert.  

Anschließend folgt die eintägige Potenzialanalyse, die in Zusammenarbeit mit einem privaten Bildungsträger angeboten wird. Die individuelle Auswertung findet in einem persönlichen Gespräch mit Schülern und Eltern statt und soll den Schülern bei der Auswahl der Berufsfelderkundungstage (Stufe 9) sowie des Betriebspraktikums (Stufe EF) eine erste Orientierung geben.

 

  • Teilnahme am Girls‘ & Boys‘ Day (27.4.2017)

Die Teilnahme am Girls’ & Boys’ Day ist verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler des 8.Jahrgangs. Er ermöglicht den Mädchen, naturwissenschaftliche Berufsfelder kennen zu lernen. Die Jungen können parallel am Boys’ Day Erfahrungen in sozialen Berufen machen. Weitere Informationen zum Girls‘ & Boys‘ Day finden Sie hier: 

http://www.girls-day.de oder http://www.boys-day.de 

     

     Downloads :

  • Teilnahmebestätigung am Girls& and Boys’ Day in Stufe 8 im Rahmen einer Berufsfelderkundung
  • Anschreiben für den Betrieb 

 

  • Einführung eines Portfolioinstrumentes (Berufswahlpass)

Für die Dokumentation des gesamten Berufsorientierungsprozesses haben wir den Berufswahlpass NRW an unserer Schule eingeführt. Er ist ein Informations-, Planungs- und Dokumentationsinstrument, mit dem die Schüler ihr Lernen eigenverantwortlich organisieren lernen sollen, sich ihr Kompetenzprofil bewusst machen, die erworbenen Kompetenzen auswerten und dokumentieren können. Er unterstützt die Schüler in ihrer beruflichen Orientierung ab der Klasse 8 und begleitet diesen Prozess bis nach dem Schulabschluss. 

 

Stufe 9

  • Berufsfelderkundungstage

In der Stufe 9 finden drei Berufsfelderkundungstage statt, in denen die Schüler erste Einblicke in die Berufswelt erhalten können und sie möglichst viele Berufsfelder kennenlernen sollen. Die Schüler haben die Möglichkeit, drei Tage in einem Betrieb, einer Behörde oder einer Institution zu verbringen und dort unterschiedliche Bereiche zu erkunden, oder aber an den drei Tagen drei unterschiedliche Betriebe kennen zu lernen.

 

Downloads:

      Teilnahmebescheinigung Berufsfelderkundung 

      Elternbrief 

      Nachweis für Berufsfelderkundung 

      Anschreiben an Betrieb 

 

Studien- und Berufsberatung in der Sekundarstufe II

 

Stufe EF 

  • 14-tägiges Betriebspraktikum 
  • Individuelle Berufsberatung  durch Frau Stausberg (Bundesagentur für Arbeit)

 

Downloads: Betriebspraktikum:

Allgemeine Informationen 

Vorgaben zum Aufbau einer Praktikumsmappe

Verhaltensregeln 

 

Stufe Q1

  • Individuelle Berufsberatung durch Frau Stausberg (Bundesagentur für Arbeit)
  • Beratung zur Studien- und Berufswahl in den LKs durch Frau Stausberg (Bundesagentur für Arbeit) unter besonderer Berücksichtigung der Leistungsschwerpunkte (LKs)
  • Berufsorientierungstag: „Berufswahlmesse“ am SGR: Eltern, ehemalige Schüler, Vertreter von Institutionen und Betrieben (z.B. Polizei, Bundeswehr, Bundespolizei) informieren über Berufe, Ausbildung, Studium
  • Bewerbungstraining: über Kooperationspartner Kreissparkasse Köln

 

Stufe Q2

  • Individuelle Berufsberatung durch Frau Stausberg (Bundesagentur für Arbeit)
  • Teilnahmemöglichkeit an ausgewählten Hochschulmessen (z.B. Rheinbacher Ausbildungsmesse, Einstieg Abi, Vocatium
  • Teilnahmemöglichkeit an den Infotagen der regionalen Hochschulen (z.B. Bonner Hochschultage, Wochen der Studienorientierung)
  • Unsere Kooperationspartner:
  • Kreissparkasse Köln/Filiale Rheinbach
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • BWI IT- Dienstleister der Bundeswehr

 

 

Wichtige Downloads:

Schulkleidung des SGR hier online bestellen