Lesen, Schreiben, Sprechen, Zuhören, Sprache, Literatur und Kommunikation gehören zu den elementaren Bestandteilen des menschlichen Daseins und Alltags und müssen, damit sich (nicht nur junge!) Menschen effektiv und problemlos in der Welt orientieren können, konsequent eingeübt und trainiert werden. Damit gewährleistet ist, dass junge Menschen auf das Leben während und vor allem nach der Schule möglichst optimal vorbereitet werden und das, was um sie herum geschieht, angemessen begreifen und auch interpretieren können, wird am Städtischen Gymnasium Rheinbach im Fach Deutsch der Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung der sprachlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler gelegt. Das bedeutet, dass die Lernenden ihre Verstehens-, Interpretations-, Ausdrucks- und Verständigungsfähigkeit weiter optimieren, um auf die gymnasiale Oberstufe und weitere Ausbildungs- und Lebenszusammenhänge möglichst gut vorbereitet zu sein.

Name Unterrichtsfächer
1 Frau Albrecht Deutsch / Englisch
2 Frau Bischoff Deutsch / Sozialwissenschaften/Wirtschaft / Politik
3 Frau Cerfontaine Deutsch / Kath.Religion
4 Frau Herbrich Deutsch / Kath.Religion
5 Frau Keuler Deutsch / Erdkunde
6 Herr Klug Deutsch / Englisch
7 Frau Lessenich Deutsch / Philosophie
8 Frau Lohrmann Deutsch / Sport
9 Frau Löttgers Deutsch / Sozialwissenschaften/Wirtschaft / Politik
10 Herr Dr. Löttgers Deutsch / Ev.Religion
11 Frau Mälchers Deutsch / Kath.Religion
12 Herr Mertens Deutsch / Musik
13 Herr Nolden Deutsch / Erdkunde
14 Frau Remke Deutsch / Paedagogik
15 Frau Rosenbrock Deutsch / Spanisch / Kunst
16 Frau Spittel Deutsch
17 Frau Vaas Deutsch / Geschichte
18 Herr Wirtz Deutsch / Sport / Philosophie

 

Die Kernlehrpläne informieren über Themen und Inhalte sowie über die Aufgaben und Ziele in den verschiedenen Klassen der Sekundarstufe I und in den Grund- und Leistungskursen in der Sekundarstufe II.

Des Weiteren hat die Fachkonferenz gemeinsame Lern- und Arbeitstechniken im Fach Deutsch in der Sek I festgelegt.

Auch für die Bewertung der Facharbeit in der Jahrgangsstufe 11 ist ein einheitliches Bewertungsschema eingeführt worden.

„Materialgestütztes Schreiben“ -dieses Wortgetüm bezeichnet einen neuen Aufgabentyp für Klausuren in der Oberstufe im Fach Deutsch. Dieser verlangt von den Schülerinnen und Schülern, Informationen aus Texten und Grafiken so aufzubereiten, dass ein informierender oder argumentierender Sachtext zu einem bestimmten Thema oder einer bestimmten Fragestellung entsteht. Die Schülerinnen und Schüler wurden also selbst zu Autoren von Sachtexten! Und diese Texte sind als Leserbriefe, Vortragsskripte oder Homepageveröffenltichungen stets an die Öffentlichkeit gerichtet.

Was liegt da näher, als zumindest den besten dieser auf diese Weise entstandenen Texten auch ein Stück der Öffentlichkeit zu verschaffen, für die sie geschrieben wurden!?

Lesen Sie im Folgenden argumentierende und informierende Texte zum Thema Sprachwandel…

 

Mitte Februar haben die beiden Deutschleistungskurse des Städtischen Gymnasiums Rheinbach mit ihren Lehrern, Herrn Mertens und Frau Bischoff, eine Exkursion zum Goethe-Museum in Düsseldorf unternommen., denn im Unterricht steht gerade der erste Teil von Goethes Drama „Faust“ auf dem Programm.

Beide Kurse sind in einem Zeitrahmen von etwa anderthalb Stunden parallel durch die Ausstellung zu Goethes Werken, seiner Person und die für ihn bedeutsamsten Orte geführt worden. In vielen anschaulichen und größtenteils sehr wertvollen Gegenständen wurden Werk und Werdegang näher beleuchtet, die Fragen der Schüler beantwortet sowie deren Wissen im Bezug auf Goethes Biographie, aber auch auf den Hintergrund seiner Schriften, erweitert.

Schulkleidung des SGR hier online bestellen