„Wie sehr belastet Plastik unser Leben?“ – Die Schülerinnen Franca, Luisa, Lucy und Annika (Klasse 9a) gingen dieser Frage im Biochemieunterricht von Frau Dr. Breitbach im Rahmen der Unterrichtsreihe „nachwachsende Rohstoffe“ nach, indem sie Verpackungen untersuchten. Dabei stellten sie in ortsansässigen Supermärkten entsetzt fest, dass nicht nur konventionell angebautes Obst und Gemüse, sondern auch Bio-Produkte in Plastik eingepackt zum Kauf angeboten werden.

Viele Obst- und Gemüsesorten kommen aus Afrika, Argentinien oder Neuseeland. Häufig sind sie bereits verdorben, wenn sie Deutschland erreichen und gelangen gar nicht erst in den Verkauf. „Regionale Produkte sind dagegen selten im Angebot zu finden“, erklärt Franca. Die Schülerinnen diagnostizierten, dass allein in diesem kleinen Bereich viele Umweltsünden begangen werden: Produkte aus regionalem Anbau werden seltener angeboten, die Verpackungen bestehen aus Plastik und nicht aus biologisch abbaubarem Kunststoff u.a.m.

,,Enzyme- Die Katalysatoren des Lebens“. So lautete das Thema für die Schüler der 8c, die am 9. Mai unter der Leitung ihrer Chemielehrerin Fr. Dr. Breitbach im Bio-Chemie- Labor der Bayer – AG in Leverkusen fleißig experimentierten. 

Hierbei wurden zunächst verschiedene alltägliche Lebensmittel von uns Schülern auf Proteine unter die Lupe genommen. Dies geschah mit Hilfe des Bradford-Tests, bei dem die einzelnen Lebensmittel mit einer Lösung gemischt werden, was dazu führt, dass die Lösung, der Masse der Proteine entsprechend, sich blau färbt. Trotz einiger Startschwierigkeiten am Anfang gelang es allen, mit der Transferpette umzugehen.

Name Unterrichtsfächer
1 Frau Dr. Breitbach Physik / Chemie
2 Frau Henseler Chemie / Biologie
3 Frau Holler Mathematik / Chemie
4 Frau Dr. Königs Physik / Chemie
5 Frau Nellinger Mathematik / Chemie
6 Frau Rump Mathematik / Chemie

Hier finden Sie die Lehrpläne für das Fach Chemie:

Der Chemieunterricht am SGR zeichnet sich durch eine hohe Kontextorientierung und schülernahen Unterricht, durch starken Alltagsbezug chemischer Sachverhalte aus. Die SchülerInnen können sich in vielen Schülerexperimenten selbstständig beobachten und chemische Zusammenhänge erschließen. Optimale Voraussetzungen sind hochmotivierte junge KollegInnen und eine sehr gut ausgestattete Sammlung mit raumbezogenen Experimentiersets für Schülergruppen. Die daraus resultierende hohe Schülermotivation wird weitergeführt in der betreuten Teilnahme an Wettbewerben, wie „Chemie entdecken“ und „Chemie-Olympiade“.

Schon früh versuchen wir die 5er und 6er Schüler durch die Einstein-AG für die Chemie zu begeistern. Bei uns wird der Chemieunterricht durchgängig ab der Klasse 7 unterrichtet.

In der Oberstufe kooperieren wir mit der Fachhochschule in Rheinbach zu verschiedenen Themengebieten, wie z.B. Analytik mit der Massenspektroskopie, NMR oder Chromatographie.

Weitere Highlights stellen die Exkursionen da, die wir z.B. in der Klasse 7 (Klärwerk-Begehung) als auch in der Oberstufe (z.B. Deutsches Museum, Bayer, Siegwerk Druckfarben AG) anbieten.

Als ZdI-Schule nehmen wir an Projekttagen teil, d.h. wir kooperieren mit benachbarten Schulen auch anderer Schulformen, um interessierte Schüler an Alltagsthemen wie „Boden und Gewässer“, „Wind und Wetter“ heranzuführen.

Schulkleidung des SGR hier online bestellen