Vorlesewettbewerb am SGR (intern)Am Freitag, den 29. November 2019, fand in der Schulaula des Städtischen Gymnasiums Rheinbach (SGR) der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt. Die Jury bestand aus Schulleiter Stefan Schwarzer, Frau Engeland von der Buchhandlung Kayser, Frau Fuchs von der Bonner Rundschau und Adil von der Schülervertretung. Als Moderatorin agierte Sarah Leßenich, Deutschlehrerin am SGR.



Die Moderatorin rief zuerst alle anwesenden Klassen auf, die sich in der Aula versammelt hatten, und stellte den Schülerinnen und Schüler die Jury vor. Nun wurde die Reihenfolge genannt, wann welcher Kandidat vorlesen soll. Als Erster aber las Philipp Schwarzer vor, der Gewinner des Kreisentscheids des Rhein-Sieg-I-Kreises aus dem letzten Jahr. Darauf lasen die diesjährigen Klassensieger vor, die die Wettbewerbsteilnehmer waren. Jeder stellte zunächst das Buch vor, aus dem er vorlesen wollte, und las dann drei Minuten lang. Immer wenn jemand vorgelesen hatte, erhielt dieser eine Urkunde und ein Buch, welches von der Buchhandlung Kayser gespendet worden war. Nachdem alle vorgelesen hatten, beriet sich die Jury. Darauf sollten die besten fünf Kandidaten einen Fremdtext vorlesen. Diese waren Amelie (6c), Dana (6b), Lea (6e), Paul (6d) und Theresa (6e). Der Fremdtext stammte aus dem Jugendroman "Spring! Vor allem über deinen Schatten" von Nina Teichert. Als die fünf Kandidaten gelesen hatten, beriet sich die Jury erneut.
Nach langen Überlegungen der Jury wurde die Gewinnerin verkündet. Lea Nießeri aus der 6e gewann den Schulentscheid.

Sie wird nun auch im Februar 2020 am Kreisentscheid teilnehmen. Nächstes Jahr wird wieder der Vorlesewettbewerb stattfinden.

Autor des Berichts: Paul Tomczyk (6e)

Lesen Sie auch: "Große Spannung beim Vorlesewettbewerb

Vorlesewettbewerb 2019 SGR (intern)  Vorlesewettbewerb 2019 SGR (intern)   Vorlesewettbewerb 2019 SGR (intern) Vorlesewettbewerb SGR 2019 (intern)  Vorlesewettbewerb SGR 2019 (intern)