Endlich ging es los! Wir, die Klassen 8c und 8d, machten uns auf den Weg nach Metz in Frankreich. Früh, um 6.30 Uhr fuhren wir ab und kamen nach gut drei Stunden unterhaltsamer Busfahrt in Metz an. Zuerst besuchten wir eine Ausstellung im Centre Pompidou Metz, das „Abenteuer Farbe“. Mit Hilfe eines Fragebogens fanden wir interessante Dinge heraus, wie zum Beispiel, dass man bestimmte Farben bestimmten Gefühlen zuordnen kann. Danach ging es ab in die Innenstadt, zur Kathedrale, von dort weiter zu einem kleinen Restaurant-Café, wo wir alle individuell unser Essen bestellen konnten, z.B. Crêpes, Galettes, Lasagne, Quiche, Milchshakes und vieles mehr. Alle bestellten ihr Essen „en français!“, das war leichter als gedacht!

Anschließend konnten wir in kleinen Gruppen das Stadtzentrum kennenlernen. Wir besorgten für die Gruppe „sirop“, „chocolat“, „saucisson“ und „biscuits“. Das hat Spaß gemacht. Wir werden  später im Französischunterricht einen kleinen „apéritif“ machen und die vielen guten Sachen probieren. Der „Place St. Jacques“ war unser Treffpunkt, er liegt mitten in der Stadt. Zum Schluss besichtigten wir noch die Kathedrale von Metz mit ihren wunderbaren bunten Fenstern, und wir stellten eine Kerze für unsere nächste Französisch-Arbeit und alle Opfer von Krieg + Gewalt auf. Der Bus holte uns pünktlich von der Kathedrale ab und es ging wieder Richtung Heimat. Es war ein aufregender Tag mit vielen Eindrücken aus der französischen Lebenswelt. Wir sind froh, dass uns Frau Przygode und Herr Schmitz, Prizzi und Schmitzi, diese Fahrt außerhalb des schulischen Alltags ermöglicht haben. Merci.

Chiara Merker und Florian Lewit, 8C

Schulkleidung des SGR hier online bestellen