Am 25.02.2019 veranstaltete der Verein Rheinbach Liest e.V. eine „Textprobe“ für Jugendliche ab 14 Jahren in der Stadtbibliothek Sankt Martin. Hier dürfen Schriftsteller und Schriftstellerinnen ihre selbst verfassten Texte und Gedichte vortragen. Das Städtische Gymnasium wurde durch talentierte Schriftstellerinnen aus den Jahrgangsstufen EF (10. Stufe) und Q1 (11. Stufe) mehr als würdig vertreten. Tala Hag Rabee ist nach ihrer Flucht erst seit drei Jahren in Deutschland und traute sich dennoch schon zu ihre selbst geschriebenen Liebesgedichte sowohl in arabischer als auch in deutscher Sprache vorzutragen. Amina Hanke trug ihren emotionalen Text in englischer Sprache vor.

Sie hatte bereits vor einiger Zeit beim Format „Herzklopfen“ des emsigen Vereins zur Leseförderung teilgenommen. Ihre Texte seien zumeist düsterer Art, erklärt sie, weil sie eher in traurigen Momenten ihre Gefühle über das Verfassen von eigenen Texten verarbeite. Charlotte Hündgen präsentierte einen höchst idealistischen Appell an die Menschen zu mehr Engagement und Zivilcourage. Die junge, selbstbewusste Frau wolle ihr Leben nutzen und in vollen Zügen genießen. Antonia Neugebauer schrieb eine reife und in Gedanken verlorene Kurzgeschichte, in der sie die Reflexionen einer Türklinke nachzeichnete, wenn diese jenen Ausdruck verleihen könnte. Annalena Heinrichs hatte zuvor die Lesung der Textproben, in der sich die Schülerinnen neben gestandenen Schriftstellern durchaus hören lassen konnten, mit ihren Texten eröffnet. Ihre Beschreibungen der Flammen eines Lagerfeuers versetzten die Zuhörer in eine intime und behagliche Stimmung. Es war eine vollends gelungene Veranstaltung, zu der die Schülerinnen in Begleitung mit Angehörigen und ihrer Deutschlehrerin Stephanie Ewald erschienen waren. Alle Teilnehmerinnen des SGR beabsichtigen nach dieser zufriedenstellenden Erfahrung nun, sich auch in der nächsten Veranstaltung „Liedstrich“ des Vereins Rheinbach Liest am 29.03.2019 zu engagieren. Hier dürfen Jugendliche ihre Texte in einem Workshop auch musikalisch untermalen und vortragen. Der Liedstrich findet um 19:30 Uhr in der Mensa des SGR statt. Bei so viel Talent darf man gespannt sein!

(Text und Bild: Frau Ewald)