Freies individuelles Arbeiten (FRIDA)

Freies individuelles Arbeiten (FRIDA)

Neben diesen Angeboten bietet die Schule eine fest in den Unterrichtsplan integrierte Förder- und Forderstunde ab der 7. Klasse an: Das Konzept der „Freien individuellen Arbeit“ (FRIDA).

FRIDA besteht aus drei Säulen:

 

  1. Lernbüros: In den Lernbüros werden die Schülerinnen und Schülern durch Fachlehrer in den Hauptfächern ihrer Wahl oder durch die Zuweisung der Zeugniskonferenz unterstützt.
  2. Projektkurse: In den selbst gewählten Projektkursen können die Schülerinnen und Schüler innerhalb eines Themenkomplexes, z.B. Smartphone, ihr eigenes Projekt wählen und es innerhalb ½ Jahres bearbeiten, recherchieren und für eine Präsentation vorbereiten. Dabei werden Sie vom leitenden Fachlehrer unterstützt.
  3. Individuelle Forschungsprojekte: Die Schülerinnen und Schüler können sich selbstständig ein Projekt ihrer Wahl aussuchen und daran ½ Jahr arbeiten. Sie werde dabei von einem Lehrkörper unterstützt. Zum Abschluss wird das Projekt der Schulgemeinschaft präsentiert.

Alle Projekte werden den Eltern zum Abschluss des Halbjahres an einem Nachmittag in einer gemeinsamen Aktion präsentiert.

Da wir coronabedingt im Schuljahr 2020/21 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Lerngruppen nicht mischen dürfen, können die Angebote im Bereich FRIDA aktuell leider nicht stattfinden!