Streitschlichterausbildung im Schuljahr 2013/14

 

Die neuen Streitschlichter
Die Verleihung der Zertifikate

Um die angenehme Atmosphäre und das konfliktfreie Zusammenleben an unserer Schule zu erhalten, haben 18 ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 9 und 10 im Schuljahr 2013/14 eine Streitschlichter-Ausbildung absolviert, die von Frau Ecke und Frau Cerfontaine geleitet wurde.

Nach fünf Seminartagen haben wir die Ausbildung am 23.06.14 mit einer abschließenden Prüfung, in der wir unsere gewonnen Kenntnisse anwenden konnten, beendet, um im kommenden Schuljahr unsere eigenen Patenklassen zu betreuen und Konfliktsituationen in der Unter- und Mittelstufe gezielt und effektiv lösen zu können.

An den fünf Terminen, die jeweils 4-stündige Seminare an Samstagen, die über das ganze Schuljahr verteilt waren, haben wir die Methode der Streitschlichtung (Bensberger Mediationsmodell) mit Hilfe der beiden Lehrerinnen erlernt. Wir erlerneten durch theoretische und praktische Teile, die sich auch mit kleinen Spielen abwechselten, Schritt für Schritt den Umgang mit streitenden Jugendlichen.

Der typische Ablauf einer Sitzung bestand aus mehreren Phasen: Trotz der großen, weit verbreiteten Müdigkeit versammelten wir uns alle pünktlich und hochmotiviert in der Schule und setzten uns in einen Stuhlkreis. Zumeist leiteten wir den Tag mit einem Aktivierungsspiel ein, damit alle wach wurden und konzentriert arbeiten konnten. Sobald wir den Lerninhalt des Tages ausführlich besprochen hatten und alle Fragen geklärt worden waren, übten wir sowohl in Kleingruppen zu 6 Personen, von denen je 3 ein Feedback geben sollten, als auch in der großen Runde, um genügend praktische Erfahrung sammeln zu können und dabei von Mitschülern und den beiden Lehrerinnen konstruktiv beurteilt zu werden. Am Ende jeder Sitzung sprachen wir abschließend über alles Gelernte und beendeten den Tag dann mit einem Feedback zum Lehrgangstag.

Im Kurs legten wir viel Wert auf das gemeinschaftliche Miteinander, was eine lockere Atmosphäre und viele neue Freundschaften zur Folge hatte. So konnten alle gut und freundlich miteinander arbeiten und es gab keine Probleme dabei, mit Mitschülern zu arbeiten, die bisher fremd gewesen waren, was die Stimmung erheblich anhob.

Nach einer sehr schönen Zeit in der Streitschlichtungs-AG freuen wir uns jetzt darauf, in Zukunft zusammenzuarbeiten und unsere neu erworbenen Kompetenzen in unseren Patenklassen anzuwenden! An dieser Stelle auch noch ein riesiges Dankeschön an Frau Ecke und Frau Cerfontaine, die uns immer halfen und hervorragend betreut haben!

 

                                                  Jana Speckenheuer, Anastasiya Boldareva und Carsten Möbus

Schulkleidung des SGR hier online bestellen