Wir trauern um unseren ehemaligen Schulleiter

Wilhelm Müller Oberstudiendirektor i.R.

* 12. Dezember 1933             † 15 August 2016

Herr Müller leitete seit 1977 bis zu seiner Pensionierung 1997 das Städtische Gymnasium Rheinbach. Er führte die Schule sehr erfolgreich durch die Zeiten der größten Expansion und schuf die Voraussetzungen für die Erweiterungsbauten der Schule. Sein offenes Ohr für die persönlichen Anliegen jedes Einzelnen in der Schulgemeinschaft zeichnete ihn besonders aus.

Noch bis 2016 engagierte er sich in der Jury für den Förderpreis des SGR.

Wir werden Herrn Müller sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Schulgemeinde des Städtischen Gymnasiums Rheinbach

OStD Stefan Schwarzer

Schulleiter

Am Freitag, den 20. Mai hat die Klasse 5b mit ihren Klassenlehrern Frau Bau und Herrn Bungter und ihrem Erdkundelehrer Herrn Disch in der Schule übernachtet. Um ca. 18:00 Uhr, nachdem alle eingetrudelt waren, haben wir zu Abend gegessen. Es gab leckere Pizza und von den Eltern selbstgemachten Nachtisch. Nach dem Essen gab es in drei Sessions verschiedene Vorleseangebote und Workshops. Wir durften uns aussuchen, wo wir hingehen. Die Angebote wurden von Lehren, Klassenkameraden und Paten gestaltet. Es gab z.B. einen Manga Workshop, einen Lesezeichen-Bastelworkshop und es wurde aus vielen spannenden und lustigen Büchern vorgelesen. Anschließend konnte jeder, der Lust hatte, mit Frau Bau "Werwölfe im Düsterwald " spielen. 

Frankreich 997 n. Chr.: Der 15-jährige Mönch Michel rettet nach einem Klosterbrand nicht nur sein Leben, sondern auch eine geheimnisvolle Schrift. Diese kündigt das Ende der Welt für das Jahr 1000 an! Nur wenn es jemand schafft, die drei Zeitachsen - die Achse der Gegenwart, der Zukunft und der Vergangenheit - wieder zusammenzuführen, kann sich das „Rad der Zeit“ weiterdrehen. Entschlossen, den Untergang der Welt zu verhindern, begeben sich Michel und seine Begleiter auf die Suche - und damit auf eine abenteuerliche Reise: Denn noch jemand hat es auf die Macht der drei Amulette abgesehen...

Im Rahmen des Deutschunterrichts fand am 01.06. ein Projektnachmittag zum Roman „Finis Mundi oder die drei magischen Amulette“ von Laura Gallego García statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a, 6b und 6c erarbeiteten im Vorfeld eigene Projekte, die sich mit der Handlung des Abenteuerromans und der Zeit des Mittelalters auseinandersetzten. Die zuvor im Unterricht erarbeiteten Inhalte wurden auf verschiedenste Weise umgesetzt.

Fischumrisse auf der Dachterrasse über dem Haupteingang unserer Schule schaffen einen neuen Raum für Fantasie. So können wir im Treppenhaus bei einem Blick aus dem Fenster unsere Gedanken schweifen lassen, um danach entspannt in den Unterricht zu gehen.  Wenn ihr diese Idee gut findet, DANN VOTET FÜR UNS unter: http://www.pimp-your-school.de/beitrag/meer-am-sgr

Der Projektkurs Kunst - am Bau

Schwarzer-TdOT-2015Das Städtische Gymnasium Rheinbach gibt bekannt, dass es im kommenden Anmeldezeitraum für das neue Schuljahr eine Anmeldegarantie für Rheinbacher Schülerinnen und Schüler mit Gymnasialempfehlung ausspricht. Rheinbachs traditionsreiches Gymnasium möchte damit den Verunsicherungen begegnen, die im letzten Jahr aufgekommen sind und am Tag der Offenen Tür am SGR von Eltern formuliert wurden. „Wir möchten dazu beitragen, dass die Eltern keine Sorgen mehr haben müssen, dass alle Rheinbacher Schülerinnen und Schüler auch hier vor Ort beschult werden können“, erklärt Schulleiter Stefan Schwarzer. „Denjenigen Schülerinnen und Schülern aus dem Rheinbacher Schulbezirk, die eine Empfehlung für das Gymnasium haben, garantieren wir deshalb die Aufnahme an unserer Schule.“