„Am Morgen prasselte der Regen auf die Fensterscheiben, da wollte ich fast wieder die Decke über den Kopf ziehen….“, erinnert sich Sportlehrerin Julia Lohrmann vom Städt. Gymnasium an ihre gedrückte Stimmung vor dem 18. Bonn-Marathon am Sonntagmorgen. „Doch dann brach pünktlich zum Startschuss der Himmel auf und es herrschte perfektes Laufwetter.“  So liefen bei  klarem Himmel unter Jubel und begeisterten Anfeuerungsrufen der zahlreichen Zuschauer sieben hochmotivierte Schüler und vier Lehrkräfte des SGR beim Schulmarathon mit und hatten großen Spaß dabei: „Am Rand standen Trommelgruppen und Kinder hielten uns ihre riesigen Abklatschhände aus Plastik hin, die wir dann natürlich auch abgeklatscht haben. Die Stimmung war echt krass“, berichtet Malte (Klasse 5) lachend, er hat gerade in seiner Staffel 5 km absolviert.

Insgesamt nahmen 2170 Schüler an Staffelwettbewerben teil, die die zu bewältigenden 42,195 Kilometer in leistungsgestaffelten Teilabschnitten meisterten. Philipp, Luke und Malte (Klasse 5 u. 9) liefen je 5 km, Tim (Jgst. 10) 7,2 km, Jannik (Jgst. 11) und Hannes (Jgst. 9) jeweils 10 km. Dass sie nicht nur ihren Spaß hatten, sondern auch mordsschnell waren, zeigte ihr sensationelles Laufergebnis: Angetreten in der Wettkampfklasse M89, das bedeutet die Schüler waren nach Addition ihres jeweiligen Alters unter 89 Jahre alt, belegten die glorreichen Sieben den hervorragenden 2. Platz vor weiteren 59 Staffeln anderer Schulen, die in derselben Wettkampfklasse angetreten waren. Sie sind in nur 3 Stunden und 7 Minuten die Gesamtstrecke gelaufen. Unter allen angetretenen 256 Schulstaffeln konnten die Jungen so den 10. Platz belegen. Schulleiter Stefan Schwarzer beglückwünschte die Läufer aufs Herzlichste und versprach: „Es besteht Wiederholungsgefahr. Nächstes Jahr mischen wir wieder mit.“

 

 

Schulkleidung des SGR hier online bestellen