Drucken
Kategorie: Arbeitsgemeinschaften

tennis-bezirkshauptrunde-2015Die Tennismannschaften des SGR und des Albertus Magnus Gymnasiums (Bensberg) trafen sich am 17 April 2015 zu einem spannenden und ereignisreichen Sporttag, um den Sieger der Tennis-Bezirkshauptrunde zu ermitteln. Austragungsort war der Sportpark Rheinbach, welcher den beiden Mannschaften einige seiner Hallenplätze kostenlos zur Verfügung stellte und so zu einem gelungenen Schulsportevent beitrug.

Nachdem das Städtische Gymnasium Rheinbach die vorherigen Runden auf Kreisebene erfolgreich gemeistert hatten, kämpfte die Mannschaft mit den Spielern um Simon Haas, Christopher Karos, Jan Weikl (alle aus der Stufe 10) und Leander Funk (8. Klasse) gegen erfahrene Gegner, die aus Bergisch Gladbach anreisten.

 

Die Begegnung startete pünktlich um 9:00 Uhr. Auf dem Center Court spielte Karos gegen Lowis. Die beiden Spieler boten einen attraktiven ersten Satz, in dem Lowis sich am Ende knapp mit 7:5 durchsetzen konnte. Leider konnte Christopher im zweiten Satz nicht mehr an die gezeigten Leistungen des ersten Satzes anknüpfen, sodass er den zweiten Satz mit 2:6 abgeben musste.

Gleichzeitig spielten auf dem zweiten Court die Spieler Funk und Muslimus gegeneinander, in der sich Muslimus nach einigen schönen Ballwechseln durchsetzen konnte. Zwar konnte Funk im ersten Satz noch gut mithalten, im zweiten Satz allerdings war er deutlich unterlegen und verlor diesen mit 1:6.

Nachdem das Städtische Gymnasium jetzt schon mit 0:2 hinten lag, hofften die Zuschauer in Rheinbach nun auf zwei weitere attraktive Begegnungen mit positivem Ausgang. Zum Leidwesen der Zuschauer jedoch musste sich Weikl, der an Position 4 gegen den starken Angerrauer spielte, nach einer deutlichen Niederlage mit 0:6 und 1:6 geschlagen geben. Zuletzt spielten die beiden Spitzenspieler der jeweiligen Schulen gegeneinander, und so bekamen die zahlreichen Zuschauer noch eine Begegnung auf sehr hohem Niveau zu sehen. Zwar verlor Simon Haas mit 1:6 und 4:6, jedoch bot er dem aufschlagstarken und sicheren Favoriten aus Bensberg im zweiten Satz noch einmal einen spannenden Kampf. Letztendlich musste aber auch er sich nach 0:2 Sätzen geschlagen geben.

Nach allen vier Einzeln stand somit der Sieger schon fest. Das Gymnasium aus Bergisch Gladbach schlug das SGR nach einer fantastischen Leitung in den Einzeln mit 4:0 Spielen. Trotz der bitteren Niederlage kämpften die Rheinbacher Jungs in den zwei anstehenden Doppeln noch um einen verdienten Ehrenpunkt. Aber auch nach zwei kräftezehrenden Doppeln konnte Rheinbach dank der überragenden Leistung der Gäste keinen Satz für sich verbuchen, sodass beide Doppel verloren gingen.

Trotz der herben Niederlage des Städtischen Gymnasiums Rheinbach konnte der Mannschaftsführer und Betreuungslehrer Tobias Sankat zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge sein, da diese gegen ein eingespieltes Tennisteam aus Bergisch Gladbach antreten mussten.

 

(Christopher Karos)